IMG_0952.JPG
Willkommen in Neutraubling
Neutraubling aus der Vogelperspektive

Großes Interesse beim Infoabend zum Bebauungsplan „Am Kleinfeld“

03.07.2017 Im Rahmen des Bauleitplanverfa​hrens für den Bebauungsplan „Am Kleinfeld“ lud die Stadt zu einem öffentlichen Informationsabend in der Stadthalle ein.

Hierzu sind rund 120 Zuhörer erschienen, die sehr großes Interesse an dem neuen Baugebiet, das mit rund 140 Wohneinheiten geplant ist, zeigten. Der Bebauungsplanvorentwurf lag, wie im Baugesetzbuch vorgeschrieben, einen Monat lang frühzeitig für die Öffentlichkeit aus. Um größtmögliche Transparenz zu schaffen, bot die Stadt im Zuge dessen, wie gewohnt bei größeren Baugebieten, zusätzlich eine öffentliche Informationsveranstaltung an.

Bürgermeister Heinz Kiechle deutete zu Beginn der Veranstaltung auf die boomende Region und den wachsenden Baudruck in Neutraubling hin. Gerade viele junge Menschen würden gerne auch in ihrer Heimatstadt wohnen bleiben können. Wohnraum zu schaffen oder zuzulassen ist eine Pflichtaufgabe der Kommune. In dem Flächennutzungsplan der Stadt Neutraubling, der die Entwicklung der baulichen Nutzung für das Stadtgebiet vorgibt, ist die Fläche zwischen der Mintrachinger Straße und der Mangoldinger Straße bereits seit 2006 zur Wohnbebauung vorgesehen. Mittels des Bebauungsplans „Am Kleinfeld“, der seinen Namen aufgrund einer alten Flurkartenbezeichnung hat, soll nun konkret Baurecht für Einfamilien-, Reihen-, Doppel-, sowie Mehrfamilienhäuser geschaffen werden. Darüber hinaus ist in dem Baugebiet eine Gemeinbedarfsfläche für einen Kindergarten vorgesehen.

Bedenken wurden von einzelnen Zuhörern bezüglich des zunehmenden Verkehrs geäußert.

Im Übrigen wurde großes Interesse an dem neuen Baugebiet gezeigt. Der Investor, die VMax-Familienstiftung, wird bis zum Ende des Jahres ein Büro in Neutraubling einrichten, welches rechtzeitig bekannt gegeben wird. Dort können sich sodann alle Bauinteressenten melden und ihre Bewerbung für eine Bauparzelle abgeben.

Da sich die Planung erst in der Anfangsphase befindet, können laut dem Investor momentan noch keine Aussagen bezüglich der Grundstückspreise getroffen werden.

 

Kategorien: Rathaus

Dipl.-Ing. Ulrich Dykiert von der EBB Ingenieurgesellschaft mbH stellte den Bebauungsplanentwurf vor.